Zuerst solltest du in deinen Einstellungen für deine Angestellten den jeweiligen Verantwortlichen festlegen. Diese verantwortliche Person hat die Erlaubnis geplante Ereignisse abzulehnen, zu genehmigen oder zu bearbeiten. 

Als Benutzer ohne Rechte für den Personalplaner siehst du nur eigene Einträge und kannst deine Arbeitszeiten eintragen oder bestimmte Ereignisse planen, indem du auf den Button neben dem Eingabefeld klickst (wie in Abb. 2 zu sehen). Es ist auch möglich mehrere Ereignisse an einem Tag festzulegen, benutze hierfür einfach "Hinzufügen".

Zudem hast du ständig einen Überblick über deine Arbeitszeiten, Urlaubstage, Überstunden sowie Krankentage je Woche und auch über das ganze Jahr hinweg.

Du hast den gesamten Einblick in die Zeiteinteilung für Mitarbeiter, die dich in den Einstellungen als verantwortliche Personen eingetragen haben. Geplante Felder (erkennbar an der geringeren Deckkraft) können von dir genehmigt, abgelehnt oder geändert werden. Auch bereits fest eingetragene Felder können nachträglich von dir bearbeitet werden. 

Jetzt noch ein paar nützliche Tipps:

Die Navigation durch den Kalender erfolgt über die Pfeilbuttons, welche jeweils in die nächste bzw. vorherige Woche springen. Klickt man auf die zu sehende Woche, erscheint eine Liste mit allen Kalenderwochen des Jahres. Möchtest du zu den verschiedenen Jahren navigieren, klicke einfach auf den Plus- bzw. Minusbutton.

Falls du gerne mit Kürzeln arbeitest, haben wir auch was für dich. Tippe in eine Zelle des Kalenders ein Kürzel eines Ereignisses ein (zu sehen beim Öffnen der Ereignisliste, bspw. Krank = K), um das Feld nach Wunsch zu verändern.