Wenn du unter "Ausgaben" Belege in Form von PDF-Dateien hochladest, versucht edooli, die wichtigsten Daten der Rechnung zu erkennen stellt diese als Ausfüllvorlage zur Verfügung. Das Gleiche Verhalten ergibt sich auch, wenn du PDF-Rechnungen an deine persönliche E-Mailadresse zur Ausgabenerfassung schickst.

Wenn der Text der PDF-Datei nicht ausgelesen werden kann, konvertiert edooli diese intern automatisch in eine Bild-Datei und führt OCR (Texterkennung) durch.

Hinter der automatischen Ausgaben-Belegerkennung steckt eine künstliche Intelligent, die selbst lernt und somit immer besser wird, je mehr Belege hinterlegt werden.

Voraussetzung dafür, dass diese künstliche Intelligenz allerdings überhaupt greifen kann, ist, dass zunächst der Absender des Belegs erkannt wird. Die Absender-Erkennung erfolgt anhand der IBAN des Absenders – da dies die einzige „errechenbare“ Zahl über die Prüfziffer auf der Rechnung darstellt. Um die Erkennung zu verbessern, solltest Du deshalb bei deinen Lieferanten unter „Kontakte“ unbedingt die IBANs hinterlegen – denn nur so kann über die Belegerkennung der Absender erkannt und die künstliche Intelligenz angewendet werden.